Vier Neue in der Peter-Gruppe: nun 24 Standorte

04.10.2016

NORDHAUSEN/DESSAU-ROßLAU. Die Übernahme von vier Standorten der ehemaligen Beresa Autozentrum Anhalt GmbH ist seit 1. Oktober rechtskräftig. Besiegelt hatten Helmut und Andreas Peter den Kauf von drei Autohäusern in Dessau-Roßlau, Bernburg und Zerbst sowie die Übernahme der Vertriebsrechte der Autohaus Moll GmbH in Lutherstadt Wittenberg am 24. Mai mit ihren Unterschriften unter den Kaufvertrag.
Seit Samstag firmieren die vier Standorte in Sachsen-Anhalt als Peter Autozentrum Anhalt GmbH und lassen die Autohaus-Peter-Gruppe auf nun insgesamt 24 Standorte anwachsen.
„Der Name wechselt, doch der Stern bleibt: Von Beresa zu Peter im Autozentrum Anhalt“ war das Motto, unter dem die Tage des Eigentümerwechsels standen.
Ein Empfangsabend am 29. September, zu dem die Peter-Geschäftsführer rund 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft nach Dessau-Roßlau eingeladen hatten, stellte die Autohaus-Peter-Gruppe vor und ließ Thüringer und Anhalter miteinander ins Gespräch kommen.
Der 1. Oktober gehörte den Kunden aus Dessau-Roßlau, Bernburg, Zerbst und Lutherstadt Wittenberg. Sie waren mit ihren Familien zum Tag der offenen Tür eingeladen. Helmut und Andreas Peter waren gefragte Ansprechpartner, sie unterhielten sich mich vielen Gästen.
Mit Fahrzeugschauen von Nostalgie über Ostalgie bis zur Moderne kamen Auto-Fans auf ihre Kosten. Sie konnten das historische 1 PS starke Benz-Mobil aus dem Jahr 1888, Formel1- und DTM-Rennwagen bestaunen oder sich an frühere Urlaubsfahrten in Trabant oder Wartburg mit einem Bastei-Campinganhänger erinnern.
Mitmach- und Bastelaktionen begeisterten die Kinder, Stände von Vereinen und Händlern der Region die Erwachsenen. Sehenswert für Groß und Klein waren die Vorführungen des Mini-Truck-Clubs Söhrewald oder die der Freiwilligen Feuerwehr. Mit Schneid- und Spreizgerät zerschnitten die Kameraden einen Opel Corsa.
Die Thüringer stellten natürlich auch Kostproben ihrer Küche vor und präsentierten Rostbrätl und Bratwurst.
Absolute Highlights musikalischer Art waren die Auftritte von Petra Zieger und Harpo.
Petra Zieger sang und tanzte zwischen den Gästen hindurch. Das gefiel und alle klatschten und wippten mit, baten um Selfies und Autogramme.
Harpo, der Star aus den Siebzigern war natürlich 40 Jahre nach seiner Glanzzeit optisch nicht auf den 1. Blick zu erkennen. Doch spätestens, als die Musik einsetzte und er sich seiner Schuhe entledigte, wussten alle, dass er es war. Bei seinem größten Hit „Movie Star“ waren die Autohaus-Gäste infiziert, sangen und klatschten mit, forderten Zugaben.
Der Tag der offenen Tür war rundum gelungen, bot Sehens- und Mitmachenswertes für jeden. Die neuen Eigentümer brachten das Thüringer Temperament nach Anhalt ganz nach dem Peter-Motto "Wir bringen mit Sicherheit Bewegung in Ihr Leben". Der Samstag war der beste Beweis dafür.