Die Autohaus-Peter-Gruppe.

Stark regional, zukunftsfähig

„WIR bringen mit Sicherheit Bewegung in Ihr Leben“ – dieser Slogan ist nicht nur Eigenmotivation und Versprechen der Autohaus-Peter-Gruppe an ihre Kunden, sondern er dokumentiert auch eindrucksvoll die Unternehmensgeschichte.

Sie begann 1990 mit einem Mercedes-Benz-Werkstattvertrag und Helmut Peter als Firmengründer. Voller Visionen und mit einem fundierten Konzept startete er durch. Aus den Visionen wurde Wirklichkeit: Helmut Peter holte nicht nur den Mercedes-Stern nach Nordhausen, sondern legte den Grundstein für eine Unternehmensgruppe, die an Vielfalt und Expansion ihresgleichen sucht.

24 Autohäuser in Thüringen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, sieben Marken im Vertrieb und zusätzlich weitere sechs Fabrikate im Service befinden sich unter dem Dach der Autohaus-Peter-Gruppe. Ein Junge Sterne-Center, ein Straßendienst im Auftrag des ADAC, die Europcar-Autovermietung, die Truck- & Trailermarke TruckWorks sowie zwei Karosserie- und zwei Lackierzentren komplettierten in 26 Jahren die Unternehmensgruppe Peter.

Rund 700 Mitarbeiter leben das Peter-Prinzip. Es setzt auf ein kreatives Miteinander, das in Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation mündet und das Unternehmen innovativ voranbringt. Eigener betrieblicher Nachwuchs ist dabei ein wertvolles Potenzial für den Schritt mit der Zeit.


Ausbildung für das Unternehmen und nicht für die Straße gilt als oberste Prämisse der Geschäftsführung. Rund 50 Führungskräfte – die meisten begannen als Auszubildende und qualifizierten sich im Meisterstudium oder an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe – verwirklichen den Unternehmensanspruch an ein perfektes Servicegeschäft: von der Beratung über den Verkauf bis hin zum technischen Service. Basis ist professionelle Mitarbeiterführung.

Im Jahr 2005 trat Andreas Peter in das Unternehmen ein und bildet seitdem mit Helmut Peter in der Geschäftsführung eine Doppelspitze. Die Verantwortungen sind klar geteilt: Helmut Peter lenkt und leitet den Service, engagiert sich überregional in Politik und Wirtschaft wie beispielsweise als Vorstandsvorsitzender der Bundesfachschule (BFC) in Northeim. Andreas Peter ist für Vertrieb, Marketing und Controlling zuständig.

Gemeinsam entschieden sich Helmut und Andreas Peter für klare Strukturen und getrennte Verantwortungsbereiche. Doch der gemeinsame Konsens für das Unternehmen bestimmt jeden ihrer Schritte – zum Wohl der Unternehmensgruppe und ihrer Mitarbeiter. Die Geschäftsführer agieren Hand in Hand, treffen strategische Entscheidungen grundsätzlich gemeinsam.
Über 100 Millionen Euro investierten Helmut und Andreas Peter seit 1990 in die Standorte der Autohaus-Peter-Gruppe. Großprojekte mit Millioneninvestitionen waren Ende 2014 das neugebaute Opel-Autohaus mit Reifenaufbewahrung und Karosseriezentrum in Sondershausen, die Um- und Erweiterungsbauten und die Umstellung auf effiziente Energieversorgung am Standort Duderstadt in den Jahren 2014/15. Jüngste und größte Investition war die Übernahme der Beresa Autozentrum Anhalt GmbH mit drei Mercedes-Benz-Autohäusern in Dessau, Zerbst und Bernburg sowie die Übernahme der Vertriebsrechte der Autohaus Moll GmbH (Mercedes-Benz) in Bernburg zum 1. Oktober 2016. Hierfür investierte die Autohaus-Peter-Gruppe im zweistelligen Millionenbereich. Die Häuser firmieren jetzt als Peter-Autozentrum Anhalt GmbH und sind Teil der Autohaus-Peter-Gruppe.
„In unserem Geschäft braucht man den Mut, Verantwortung zu übernehmen. Eine Entscheidung nicht zu treffen, ist eine Fehlentscheidung“, konstatieren Helmut und Andreas Peter mit dem Blick in die Zukunft. - Die Weichen stellen sie immer wieder neu.